Erwachsenenbildung

2. Halbjahr 2018

Die neue Lectio-divina-Reihe:
Biblische Texte lesen – bedenken – diskutieren Sehnsucht nach einer gerechten Welt für alle Menschen

Mit dem 1. Advent beginnt in der kirchlichen Leseordnung ein neues Kirchenjahr. Darum wollen wir unser Lectio divina – Projekt in diesem Herbst/ Winter den Lesungstexten im Advent widmen. Es sind Propheten-Texte, die in heilloser Zeit Ausschau nach einer Gegenkultur halten, weil in ihnen die Sehnsucht nach Gerechtigkeit und Erlösung für alle Menschen noch nicht erloschen ist. Wir treffen uns für ca. eine Stunde. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, jedoch alle Fragen, Einwände und vor allem eigene Überlegungen absolut erwünscht.

Donnerstag, 25. Oktober, 19 Uhr, Sitzungszimmer neben dem Pfarreisaal, Mörschwil
Der Herr ist unsere Gerechtigkeit (Jeremia 33,14-16)

Weitere Termine
Mittwoch, 14. November, 19 Uhr, Jumaheim
Im Licht seiner Herrlichkeit (Baruch 5,1-9)

Dienstag, 27. November, 19 Uhr, Jumaheim
Der Herr ist in eurer Mitte (Zefania 3,14-17)

Mittwoch, 12. Dezember, 19 Uhr, Jumaheim
Er wird der Friede sein (Micha 5,1-4)

Dienstag, 18. Dezember, 19 Uhr, Jumaheim
Dein Gott ist König (Jesaja 52,7-10)

Franz Reinelt:
Flucht damals – aus Kindertagen
Dienstag, 30. Oktober, 19 Uhr, Mörschwil, Pfarreisaal

«Jetzt aber weg! Die russischen Panzer stehen schon am Bahnhof. Wir waren viele. Es waren die Ärmeren, die keine Pferde hatten oder vorher mit dem Zug wegkamen. Immer wieder die Aufforderung: In den Strassengraben. Kinder und Mütter im Strassengraben.» Nachdem wir uns vor einiger Zeit unter dem Titel «Fluchtlinien» mit biblischen Fluchterzählungen auseinandergesetzt haben, berichtet nun P. Franz Reinelt vom Missionshaus Untere Waid von seinen vielfältigen Erlebnissen auf der Flucht vor dem Terror und den Folgen des von den deutschen Faschisten begonnenen 2. Weltkriegs, die sein Leben geprägt haben.