Essen für Alle 2019

Im ökumenischen Gottesdienst am 24. März 2019 in der Steinacher katholischen Kirche kochten die Kinder eine gut gewürzte Fastensuppe – anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums der Ökumenischen Kampagne:

„Seit 50 Jahren kochen wir an der Suppe für eine gerechte Welt. Hat sie irgendjemanden satt gemacht? Wurde etwas erreicht? Vieles wurde erreicht: Der Faire Handel ist nicht mehr wegzudenken. Fair produzierte Kleidung gibt es in vielen Läden. Elektronikfirmen werden in die Pflicht genommen, da zahlreiche Rohstoffe der Elektroindustrie von Kindern in Minen unter Tage abgebaut werden. Palmöl aus grossen Monokulturen wird von Konsumentinnen und Konsumenten hinterfragt. Und nicht zuletzt hat sich das Leben vieler einfacher, benachteiligter Menschen in Lateinamerika, Afrika und Asien dank der Projekte von Fastenopfer und Brot für alle verbessert. – Viele kleine Schritte, die dazu beitragen, dass die Armut auf der Welt in den vergangenen 50 Jahren verringert wurde.“

Pfarrerin Sabine Rheindorf trug eine aktualisierte Fassung des Textes über die Schwestern Maria und Martha aus dem Lukas-Evangelium vor. Und Pfarreileiterin Martina Gassert folgerte daraus:
„Maria und Martha verkörpern zwei Haltungen, die in Wirklichkeit zusammengehören: Hören und Tun, Aktion und Kontemplation, Beten und Arbeiten: Es geht um zwei Facetten desselben Glaubens. Die beiden Schwestern wohnen unter einem Dach. Sie gehören zusammen. Auch in unserm Leben braucht es beides: das Zuhören und Vertrauen der Maria und die sorgende Gastfreundschaft der Martha. Gebet und Meditation allein oder totaler Einsatz für die Mitmenschen reichen nicht aus, um unsere Lebenssehnsucht zu erfüllen. Bei uns, in Steinach, kommt heute beides zusammen: Zuhören und Einsatz für unsere Pfarrei, Gemeinde, für die Welt. Glaube, der aktiv wird. Maria und Martha treffen sich heute bei uns zum ökumenischen Gottesdienst und nachher zum Essen für alle.“

Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von der südamerikanischen Musikgruppe „Alaya“.

Nach dem Gottesdienst folgten die meisten Gottesdienstbesucher der Einladung des Pfarreirats zum „Essen für alle“ in den Gemeindesaal. Zwischen dem Hauptgang und dem Dessert wurde ein Kurzilm über das Fastenopfer-Projekt in Kolumbien „Codacop – Frauen für den Frieden“ gezeigt. Yvonne Müggler zog Parallelen zum Engagement von Steinacher Frauen vor rund hundert Jahren und berichtete von ihren eigenen Erfahrungen in Kolumbien. Die Musikgruppe Alaya sorgte für das südamerikanische Ambiente. Kinder spielten an verschiedenen Posten und malten Tischsets. Die Tischdekoration war von Sechstklässlern und der Leitung des Religionslehrers Daniel Wagner gestaltet worden und wurde nach dem Essen zugunsten des Fastenopfer-Projekts in Kolumbien verkauft.

Dank dem grossen Einsatz der vielen fleissigen Helferinnen und Helfer – unter der Leitung von Pfarreirätin Margot Herrmann – und der grosszügigen Spenderinnen und Spender kam bei dem Anlass der stolze Betrag von Fr. 2400.- für die kolumbianischen Frauen und ihre Familien zusammen. Ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann! Und ein Gemeinschafts-Anlass, zu dessen Gelingen viele Personen beigetragen haben.

…zu den Bildern