Mini Lager 2019

In den Tagen nach Auffahrt führten die Ministranten von Steinach und Tübach das Mini-Lager durch. Für 4 Tage tauschten wir die Gegend am Bodensee mit der Umgebung von Winterthur.
Das Pfadiheim Schützenweiher ist am Rand der Stadt Winterthur, aber gleichzeitig mitten im Grünen und nahe am Wald gelegen. Am Auffahrtstag starteten wir mit dem Gottesdienst der Seelsorgeeinheit in der Unteren Waid in Mörschwil. Mit Bus und Zug ging es weiter nach Winterthur und zum Pfadiheim. Unsere Köchinnen Martha Heitzmann und Andrea Peterer erwarteten uns bereits mit dem Willkommens-Apero. Es hatte sich bereits herumgesprochen: Wenn Martha und Andrea in der Küche wirken, wird das Essen sensationell. Und dies bewahrheitete sich täglich morgens, mittags und abends 😊
Am Freitag erkundeten wir die Gegend rund um die Stadt. Nach einer kurzen Wanderung durch den Wald erreichten wir den Eschenbergturm. Bei herrlichem Wetter genossen wir den schönen Ausblick bis weit in die Berge hinein, und suchten für das Mittagessen zum Bräteln ein Schattenplätzchen. Im nahe gelegenen Wildpark Bruderhaus konnten wir verschiedene Tiere in den Gehegen beobachten.
Am Samstag blieben wir in der Stadt Winterthur. Am Vormittag erkundeten wir die Altstadt mit einem Postenlauf und lernten Wissenswertes über die sechstgrösste Schweizer Stadt kennen. Am Nachmittag lud uns die Badi zu einer willkommenen Abkühlung ein.
Am Sonntag hiess es bereits Abschied nehmen vom Pfadiheim Schützenweiher. Mit dem Zug kehrten wir an den Bodensee zurück, voller Eindrücke von 4 Tagen mit schönem Wetter, feinem Essen, guter Atmosphäre und lustigen Erlebnissen.
zu den Bildern…