Steinacher Ministranten-Lager 2018

Im letzten Sommer hatten drei Ministrantinnen die Idee, wieder einmal ein Mini-Lager durchzuführen. Am Auffahrtswochenende war es dann soweit: Für vier Tage fuhren Minis aus der Pfarrei Steinach in den Hinterthurgau, ins Pfadiheim Holzmishus.

Auf der Einladung hiess es geheimnisvoll: Sherlock Holmes und der Fall des verschwundenen Koffers. Durch alle Lagertage hindurch begleitete uns der rätselhafte Koffer. Die Minis waren mittlerweile zu Detektiven geworden und fanden immer weitere Hinweise. Mit Morse-Botschaften, Koordinaten, Kartenausschnitten und dank der Hilfe von Sherlock Holmes kamen sie dem Koffer immer näher. Ob die Detektive den gesuchten Koffer dann tatsächlich fanden, wird hier nicht verraten.

Das Pfadiheim Holzmishus war für unsere Mini-Gruppe ideal. Eingebettet zwischen Wiesen und Wäldern bietet es viele Spielmöglichkeiten sowohl drinnen wie ums Haus herum. An den Abenden führten wir einen Spieleabend und einen Kinoabend durch. Auch in der Freizeit wurde viel gespielt: Tischtennis, Kartenspiele, Würfelspiele, Detektivrätsel und weiteres mehr. Sogar als die Kinder am Abend schon im Bett waren, spielten die Leiterinnen und Leiter noch eine Runde Dog…

Petrus meinte es gut mit uns, wir hatten fast durchgehend sonniges Wetter. So konnten wir am Freitag einen Ausflug nach Oberwangen und Fischingen machen, mit Bräteln unterwegs. Den Samstagnachmittag verbrachten wir in der Badi in Wil. Die Lufttemperatur war sehr angenehm, das Wasser im Freibad allerdings noch ziemlich kühl 😊.

Die Minis konnten im Lager besonders auch das feine Essen geniessen. Die Küchenmannschaft mit Martha Heitzmann und Andrea Peterer zauberte zu jeder Mahlzeit ausgezeichnete Menus auf den Tisch. So wurden wir verwöhnt wie in einem 5-Sterne-Hotel 😊.

Herzlichen Dank allen, die zum guten Gelingen des Lagers beigetragen haben!

Wer noch weitere Bilder des Mini-Lagers sehen möchte: Sie werden am Sonntag 1. Juli, nach dem Gottesdienst des Kirchenfestes, im Pfarreiheim gezeigt.

zu den Bildern…