Steinerburgtag 2020

Die Pfarreien der Seelsorgeeinheit (SE) Steinerburg treffen sich einmal jährlich zu einem Gottesdienst an dem Ort, welcher der SE den Namen gegeben hat: Bei der Steinerburg. Von der einstigen Burg ist noch eine Ruine übriggeblieben – diese liegt zentral in der Mitte der vier Pfarreien der SE.
Judith Romer, die Seelsorgerin aus Berg, hatte zusammen mit dem Pfarreirat Berg-Freidorf alles für den Gottesdienst und das anschliessende Beisammensein vorbereitet. Mitglieder des Pfarreirates gestalteten den Gottesdienst mit und waren danach mit Getränken für das leibliche Wohl besorgt. Pater Gregor stand dem Gottesdienst vor und rief in der Predigt dazu auf, die bekannten Wege mutig zu verlassen und Neues zu wagen. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von einem Bläsertrio, drei jungen Musikant(inn)en mit Trompeten.
Nach dem Gottesdienst war Gelegenheit zum Picknicken. Das Bräteln musste für einmal ausfallen. Der angenehme Platz im Wald lud zum Plaudern und Zusammensein ein.
zu den Bildern…